Kunstrasenplatz des VfL Fleckenberg

Enrico Ledda

Der FC Fleckenberg/Grafschaft 04 wird auch in der Saison 2019|20 von Enrico Ledda trainiert. Der 38-Jährige hatte erst zu Beginn der laufenden Spielzeit das Traineramt bei den Schwarz-Weißen übernommen und den Kader so klug verstärkt, dass sich der FC souverän die Herbstmeisterschaft in der HSK-Kreisliga A West sicherte und die Tabelle aktuell mit sieben Punkten Vorsprung auf Verfolger SG Bödefeld/Henne/Rartal anführt. Auch Co-Trainer Andreas Galwas wird in der Saison 2019|20 dem Trainerteam weiter angehören ebenso Torwarttrainer Thorsten Röhrbein.

„Die Mannschaft spielt in der bisherigen Spielzeit einen tollen Fußball und steht sicherlich zurecht an der Tabellenspitze. Dies ist sicherlich der Verdienst von Enrico Ledda und seinem Trainerteam, die es verstehen, in jedem Training, aber auch vor den Spielen die Mannschaft hervorragend zu motivieren und einzustellen. Auch die sehr gute Trainingsbeteiligung sowie die tolle Unterstützung der Zuschauer bei den Heimspielen tragen dazu bei, dass die Mannschaft bisher so erfolgreich ist“, sagte Michael Krähling, sportlicher Leiter des FC Fleckenberg/Grafschaft 04.

Enrico Ledda, der als Fleckenberger Coach bislang im Schnitt sagenhafte 2,59 Punkte pro Spiel holte, erklärte: „Ich freue mich über die frühzeitige Verlängerung. Ich denke, dass wir uns in den letzten Monaten etwas aufgebaut haben. Deshalb war es für mich logisch, eine weitere Saison beim FC Fleckenberg/Grafschaft 04 zu bleiben. Ich kann mich bei meiner ersten Trainerstation in Ruhe weiterentwickeln. Die Gespräche mit dem Vorstand waren sehr gut und es macht mir großen Spaß, mit den Jungs zu arbeiten.“

Im Pflichtspieljahr 2018 geht es für Enrico Ledda und sein Team noch zum FC Remblinghausen und gegen den FC Cobbenrode. Michael Krähling: „Wir wollen die beiden Spiele auch noch erfolgreich abschließen, sodass wir dann eine gute Ausgangsposition für die zweite Saisonhälfte haben. Dann wird auch erstmals Lars Hochstein für uns spielen können, der aus der U19 des TuS Erndtebrück zu uns wechseln wird. Außerdem wird noch ein weiterer Spieler in der Winterpause dazu kommen.“ Um wen sich dabei handelt, ließen die Verantwortlichen offen.